5 Tipps gegen das Stimmungstief in der dunklen Jahreszeit

Sobald die Tage kürzer sind, neigen viele Menschen dazu, ein Stimmungstief zu entwickeln.

Bei manchen wächst sich das in eine saisonale Depression aus.


Diese Tipps ersetzen keinen Besuch bei deiner Ärztin, wenn es dir klinisch schlecht geht.

Sie sollen dazu dienen, deine Laune zu boosten und dich auch in der dunklen Jahreszeit mit dir verbunden zu fühlen.



Kick it with Vitamins!

Kick it with Vitamins - wie wir der dunklen Jahreszeit trotzen

Wir leben in Deutschland auf einem Breitengrad, der zu wenig Sonne abbekommt, um genügend Vitamin D3 herzustellen. Dieses braucht täglich 20-30min pures Sonnenlicht, um vom Körper gebildet zu werden. Babies bekommen D3 noch supplementiert, später nehmen wir es oft nicht mehr ein, was starke Auswirkungen auf unsere Psyche haben kann.


Auch die empfohlene Dosis in Deutschland ist gerade mal so hoch, um den Spiegel zu halten, nicht aber um ihn aufzubauen. Wer einen chronisch niedrigen D3 Spiegel im Blut hat, kann sich depressiv fühlen aufgrund eines Vitaminmangels.


Du kannst in einem großen Blutbild den Spiegel testen lassen (unbedingt vorher erwähnen) und schauen, wo du stehst.

D3 bitte immer in Verbindung mit K2 nehmen, damit es optimal vom Körper aufgenommen werden kann. Ich bin keine Ärztin, das ist nur ein Selbstversuch, der jedes Jahr sehr gut wirkt, ich nehme zwei Wochen lang 20.000 Einheiten am Tag und booste mich so hoch.


Auch Vitamin C kann die Laune und das Immunsystem positiv beeinflussen. Du findest es hochdosiert in vielen Lebensmitteln. Mein Tipp: Eine halbe gepresste Zitrone jeden Morgen mit einem Glas Wasser auf nüchternen Magen - Energie pur!



Kalt duschen für gute Laune

Kalt duschen für Mood Booster in der dunklen Jahreszeit

Was gerade aufgrund steigender Energiepreise ein unfreiwilliger Trend wird, ist gesund.

Morgens kalt zu duschen oder zumindest die Dusche mit kaltem Abbrausen zu beenden ist

ein effizienter Hack für deine gute Laune.


Zugegeben, es kostet Überwindung, den Hahn auf kalt zu drehen. Du kannst dich langsam ran tasten und nach und nach steigern.


Dein Herz-Kreislauf-System erfährt einen Schub, deine Haut wird besser und deine Laune auch. Wenn der Morgen damit beginnt, sich einmal kurz zu überwinden, kann das Resilienz für den Tag aufbauen.


Wenn du kalt duschen auch noch mit Atemübungen kombinieren willst, schau dir die App von Breathwork-Guru Wim Hof an. Du kannst in Challenges lernen, deinen Körper mit diesen beiden Mitteln fit und widerstandsfähig zu machen.


Gehe spazieren - bei jedem Wetter

Spaziergang für die Steigerung deiner Stimmung

Wusstet du, dass 20min an der frischen Luft pro Tag deine Mental Health stärken?

Bei einem bewussten Spaziergang kannst du nicht nur ein paar Schritte sammeln, 10.000 Schritte/Tag sind optimal und für sitzende Tätigkeiten wichtig, sondern auch deine Stimmung aufhellen.

Auch wenn es weniger sind (no pressure, besser 2.000 als gar keine) hilft es dir beim Abschalten.


Apropos - was machst du, wenn du spazieren gehst? Hörst du Musik, einen Podcast oder telefonierst?

Also nutzt du die Zeit, um zwei Dinge miteinander zu verbinden?


Versuche es mal komplett ohne Ablenkung. Einfach nur laufen und dabei ausschließlich durch die Nase atmen.

Wenn es kalt ist, dient Nasenatmung dazu, die Luft vorher aufzuwärmen und beruhigt unser Nervensystem. Außerdem reguliert sie die Geschwindigkeit, in der du dich fortbewegst.

Anstatt dich mit etwas abzulenken, übt sich so Achtsamkeit. Bewusst darauf zu achten, wie dein Atmen ist, wie schnell oder langsam du läufst, was dich umgibt. All das ist Achtsamkeit.


Geh in Verbindung mit Menschen

Geh in Verbindung mit Menschen gegen schlechte Laune

Whatsapp, Social Media und Co - das sind Möglichkeiten, mit Menschen in Verbindung zu bleiben. Doch diese Kanäle sind parasoziale Kommunikation, die uns nicht so nährt wie eine wirkliche Verbindung.


Wenn du in Verbindung gehen willst, mach du den ersten Schritt.

Warte nicht darauf, bis du eingeladen oder kontaktiert wirst.

Jede Begegnung, jeder kleine Kaffee den du mit jemanden trinkst, boostet dein System.


Wenn unsere Stimmung abfällt, erscheint es uns oft schwer, in Verbindung mit anderen Menschen zu gehen. Gerade dann brauchen wir sie am meisten.


Suche dir Orte, an denen du like-minded people treffen kannst wie Hobbys, Ausstellungen, Sportarten oder Parties. Ganz gleich, was dein Ding ist - bleibe in Verbindung.

Es nährt deinen Selbstwert und füttert deinen Hormonhaushalt positiv.


Be within - meditiere


Auch wenn du noch nie meditiert hast - es ist nicht schwer zu erlernen.

Denn du kannst nichts falsch machen.

Alleine die Tatsache, dass du es versuchst, wird dir schon gut tun.


Dich täglich mindestens 5 Minuten deiner Innenschau zu widmen, wird deine Laune auf ein neues Level bringen. Je länger, desto besser.

Wir sind so viel außer uns und im Stress, dass Einkehr nach innen wichtig ist.

Die Augen schließen, auf den eigenen Atem hören und schauen, was in dir aufsteigt.


Es gibt tolle Apps für Meditation, vielleicht sogar Gruppen in deiner Stadt oder du probierst es einfach ganz alleine aus - mach, was dir gut tut.


Auf meiner Website kannst du dir von mir angeleitete Meditationen kostenlos downloaden.


Viele Studien beweisen mittlerweile die positiven Effekte von Meditation. Und das schöne ist - es ist kostenlos und du kannst es fast überall praktizieren.




Was hilft dir, um deine Laune zu boosten und die dunkle Jahreszeit zu überstehen?

Schreib's mir gerne in Instagram!



 

Du willst lernen, wie du nachhaltig deine Stimmung balancierst und innere Stärke findest?

Dann lass uns kennenlernen! Buche dir hier ein unverbindliches 30min Gespräch mit mir!


46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen